Press Esc to close

Mehr Umsatz durch gezielte Absatzförderung, so Umsatz vermehren

Bitte sehen Sie sich dazu unbedingt auch diese erklärenden Seiten zum gleichen Thema an:

Information zu :

Eine tragfähige Jahresplanung mit passenden Konzepten zur Absatzförderung mit den spezifischen Fragen nach mehr Umsatz oder auch bestehenden Umsatz vermehren wird immer wichtiger für kleine und mittelständische Betriebe aus Handwerk, Handel und Gewerbe (KMU-Betriebe).

Dieses wichtigen Fragen nach mehr Umsatz oder eher doch Umsatz vermehren gehören laut den aktuellen Rating-Vorschriften unabdingbar zur Jahresplanung mit ihrer gezielter Ausrichtung auf die Zukunft und stellen somit Jahr für Jahr die Betriebe von extreme Herausforderungen.

Aus diesem Grund ist für eine kostenfreie und unverbindliche Nutzung als Muster und Vorlage ein Konzept zur Jahresplanung auf meiner Seite Downloads hinterlegt.

Deutlich ist am Markt erkennbar, dass sowohl der Absatz, also das Marktvolumen an sich, als auch die Preise stark unter Druck stehen und damit die Fragen nach mehr Umsatz oder wie dargestellt auch Umsatz vermehren immer öfter gestellt werden (müssen). Aber so einfach ist die Sache dann doch nicht: Patentrezepte zur Absatzförderung oder Verkaufsförderung mit dem Ziel mehr Umsatz bzw. Umsatz vermehren gibt es einfach nicht.

Immer - aber auch immer! - ist die spezifische Situation eines Betriebes im Marktumfeld genau zu analysieren (BWA-Analyse / GuV-Analyse / Bilanzanalyse / Kalkulation / Deckungsbeitragsrechnung / bisheriges Marktvolumen / Vertriebswege / Wettbewerb / Finanzbasis / Eigenkapital / Zeitvorlauf etc.) und erst dann können frische Konzepte, die sich mit den Erfordernissen nach mehr Umsatz oder anders Umsatz vermehren befassen.

Außerdem sind alle Aufwendungen für Werbung und Marketing zu mehr Umsatz und Umsatz vermehren aus dem Ertrag heraus - also ausschließlich mit Eigenkapital(!) - zu finanzieren. Damit verschwinden viele gute Ideen wieder in der Schublade; diese sind einfach nicht finanzierbar.

Es gibt sicher viele gute Konzepte mit Blick auf die Absatzförderung, zu mehr Umsatz bzw. Umsatz stärken, auch Umsatz vermehren, aber ohne entsprechendes Eigenkapital sind eben viele Ansätze hier reine Gewissens-Beruhigung. Das darf nicht sein. Die Enttäuschung hinterher ist umso größer – und meist bleibt den kleinen bis mittleren Unternehmen keine zweite Chance. Bedenken Sie dies bitte.

Bitte sehen Sie sich doch einmal meine Informationen zu den Seminaren an:

  1. Marketing-Impulse: „Sinnvolle Aktionen für kleine bis mittlere Betriebe“ und
  2. Absatzförderung: „Von der Idee zum Markterfolg!“

Hier sind einige Schritte für den Markt-Ausbau mit dem Ziel Umsatz vermehren bzw. mehr Umsatz übersichtlich dargestellt. Aber auch ich musste lernen, dass zunächst eine Analyse der Situation unabdingbar ist. Danach können – entsprechend der Kapitalkraft – neue Ideen formuliert und mit ihrem Nutzen für die Absatzförderung zu bewertet werden.

Ich selbst musste in 15 Jahren Selbständigkeit immer wieder feststellen, dass meine Ideen zum Ausbau meiner Position am Markt mich wirklich nicht weiter brachten und mein Ziel in der Absatzförderung, mehr Umsatz und mehr Rendite zu erwirtschaften, eher dann doch nicht Umsatz vermehren bedeuteten.

Sie haben die gleichen Erfahrungen gemacht? Dann lesen Sie bitte: Erst als ich meine Situation unnachgiebig und umfassend analysierte, mich auch den bisher erbrachten Leistungen und bislang erreichten Ergebnissen offen stellte – und das ist wahrlich nicht einfach! – dann über qualifizierte Maßnahmen und finanzierbare Möglichkeiten offen (und mehrfach) diskutierte, praktikable und parallel auszuführende Alternativen in der Absatzförderung auswählte, kamen die erwarteten Ergebnisse mit dem Ziel Umsatz vermehren oder mehr Umsatz.

Und noch etwas: schnell geht in der Absatzförderung, in Marketing und Vertrieb nichts. Es muss auch der zeitliche Vorlauf sicher erfasst sein. Meist sind - wie gerade zuvor dargestellt - mehrere Marketing-Maßnahmen parallel, also gleichzeitig und mit einem enormen persönlichen Zeit-Aufwand voranzutreiben, aber nur so ist mehr Umsatz zu erreichen oder bestehender Umsatz auszubauen: Umsatz vermehren.

Zum kostenfreien und unverbindlichen download stehen auf meinen Internetseiten als Muster bzw. Vorlage für die wichtige Jahresplanung zur Verfügung: ein Geschäftskonzept mit einem Konzept zur Absatzförderung, dazu der passende Rentabilitätsplan mit Liquiditätsvorschau und ein Handlungsplan für die Umsetzung.

Bitte schauen Sie sich diese Seiten an – und gehen erst danach an den Ausbau Ihres Geschäftes und bitte noch einmal: Absatzförderung nur nach einer exakten Analyse der Situation. Bitte niemals anders herum. Holen Sie sich ggf. externen Rat vom Markt. Seien Sie bei der Beraterwahl vorsichtig und skeptisch, doch oft lohnt sich der Aufwand.

Noch einmal: keine Konzepte zu mehr Umsatz oder Umsatz vermehren ohne vorherige Analyse und aufstellen eines Liquiditätsplanes! Den Liquiditätsplan als Muster oder Vorlage können Sie kostenfrei und unverbindlich downloaden. Vielleicht sehen wir uns auch in einem meiner Seminare!

Valid XHTML 1.0 Transitional

vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen