Press Esc to close

Information zu Rentabilität, Liquidität, Konzept, Geschäftsplan

Die Rentabilitätsplanung erfolgt auf der Basis von Netto-Umsätzen ohne Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer), die Liquiditätsplanung hat dagegen alle Brutto-Umsätze zu buchen und es ist die Umsatzsteuer-Zahllast für die Abführung an das Finanzamt mit zu berücksichtigen.

Sie errechnet sich aus der Differenz Umsatzsteuer abzüglich Vorsteuer gleich Umsatzsteuerzahllast; der Liquiditätsplan hat dazu Vorauszahlungen aufzunehmen.

Hier wird deutlich, dass ein Unternehmen durchaus rentabel, gleichwohl nicht oder nur bedingt liquide sein kann. Die Jahresplanung ist mit der Aufstellung von Geschäftsplan - auch Businessplan genannt - auch noch nicht beendet, denn im Benotungs-Verfahren (Rating) hätten die Institute (Banken und Sparkassen) gerne einen Handlungsplan bei den Unterlagen, der die zeitliche und inhaltliche Verantwortung für die Umsetzung mit allen monetären Aufwendungen intern und extern festlegt.

Im Einzelnen:

Zum kostenfreien Download stehen Musterpläne zur Berechnung von Rentabilität, Liquidität, zum Aufstellen eines Geschäftsplanes sowie Handlungsplanes zur Verfügung (Button Download).

Iserlohn, im Mai 2008

Valid XHTML 1.0 Transitional

vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen