Press Esc to close

Information zu Kooperation, Fusion, Vertretung, Jahresplan

Die aktuelle Marktlage im Inland könnte in naher Zukunft vermehrt zu Unternehmens-Zusammenschlüssen führen, somit zu einer Konzentration von Betrieben in Handwerk, Handel und Gewerbe. Denn wenn wir den starken Export nicht hätten, spürten wir die indifferente Lage im Inland deutlicher.

Die Vorteile der Kooperation und besser noch Fusion wären:

Zudem sind in der Rating-Benotung der Banken Vorteile zu erwarten: Pluspunkte bei den Regelungen zu Vertretung, Ausfall, Nachfolge, ggf. auch späterer Übernahme oder Teilhabe, Management-buy-out oder Management-buy-in, für Teilhaber / Teilhaberinnen, Nachfolger / Nachfolgerinnen etc.

Für Nachfolgen steht eine vielfältige Förderung zur Verfügung. Über eine staatliche Förderbank wie die KfW können Fördergelder - fast immer ist der Antragsteller die Hausbank - abgerufen werden. Allerdings: Diese Fördergelder sind in aller Regel (Ausnahme Meistergründungsprämie u. ä.) rückzahlungs-pflichtig(!) und somit ebenso Fremdkapital wie das Darlehen einer Bank oder Kapital vom Kreditinstitut!

Umso wichtiger ist unterstützende Information! Als spezifisches Training, als Workshop für Fachkräfte und Führungskräfte gleichermaßen gilt das 2-Tages-Intensiv-Seminar, das von meinem Managementinstitut Dieter Wulf zum Thema „Betriebs-Jahresplanung, speziell konzipiert für KMU-Betriebe“ angeboten wird. In diesem Seminar geht es um eine vernünftige und vorausschauende Strategie in den Betrieben, hin zu einer überlegenen tragfähigen Rendite.

Iserlohn, im Mai 2008

Valid XHTML 1.0 Transitional

vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen