Press Esc to close

  Coaching/Beratung – Problemlösung auf hohem Niveau

Exzellente Chance für kleinere Betriebe

Dortmund, 05.12.2007 - Das Coaching, eine zeitweise Begleitung von Fach- und Führungskräften im Betriebs-Alltag durch externe Berater oder Beraterinnen, wird immer stärker angenommen und hat sich nach meiner Kenntnis aus über 100 Coaching-Einsätzen auch bewährt.

Vorreiter hier ist vor allem das Gründer-Coaching des Europäischen Sozialfonds ESF, mit dem Gründer aus dem Arbeitslosengeld-Bereich Alg-1 der Agenturen und Alg-2 bei den Ko-Argen durch einen externen Berater (Beraterin) zur Lösung spezifischer Fragen im Alltag begleitet werden können.

Diese Gründer-Unterstützung ist leider nur noch bis längstens zum 30.09.2008 existent. Nachfolgerin ist das neue Gründer-Coaching der KfW-Mittelstandsbank, auch gefördert mit ESF-Mitteln, das Betrieben in den ersten fünf Jahren ihres Bestehens zur Verfügung stehen soll.

Erstattet werden hier bis zu 50% des Honorars der Beratung, festgelegt auf definierte Höchstsätze und eine vorgegebene Anzahl von Beratungstagen. Hier geben die KfW oder die Kammern HwK und IHK als Anlaufstelle für die Beantragung des neuen Gründer-Coachings weitere Auskunft. Ein Coaching wird insbesondere eingesetzt bei

  • Betriebs-Jahresplanung, Jahresplanung
  • Aufstellen von Geschäftsplan, Businessplan
  • Rentabilitätsplan, Liquiditätsplan
  • Kapitalbedarfsplan, Finanzplan
  • Jahresplan, Marketingplan
  • Gründung, Beteiligung, Übernahme
  • allgemeinen Management-Fragen
  • Betriebs-Führung, Betriebs-Ausrichtung
  • Sicherung, Sanierung, Entwicklung
  • Planung, Konzeption, Strategie
  • Absatzförderung, Marketing
  • Rating-Benotung der Kreditvergabe-Richtlinien
  • Technologie-Transfer, Zukunfts-Planung
  • Führung, Nachfolge, Beteiligung
  • Synergie-Nutzung, Kosten-Einsparung
  • Fragen zur Rentabilität, Liquidität,
  • Fragen zum Kapitalbedarf, zur Finanzierung
  • Kooperation, Fusion, Nachfolge
  • Mitarbeiter-Motivation, Leistungsentfaltung
  • Entlohnung, Entlohnungssystemen
  • Kalkulation, Angebot, Auftragsbearbeitung
  • Trainings, Weiterbildung, Schulung, Workshops, Seminaren

Der Vorteil eines Coachings: Es müssen keine von vornherein festgelegten Aufgaben bewältigt werden, sondern der Coach (Berater/Beraterin) stellt sich auf aktuell auftretende Fragestellungen ein und unterstützt unmittelbar in der Bewältigung dieser Alltagsaufgabe. Somit ist ein Coach (Berater/Beraterin) zeitlich nicht permanent im Unternehmen tätig, sondern wird bei anstehenden betriebswirtschaftlichen Fragen gerufen oder kommt zu vereinbarten Terminen. In den Kosten werden vor allem kleinere Betriebe stark entlastet: Aufwendungen entstehen nur, wenn ein Bedarf dies zwingend erfordert.

Valid XHTML 1.0 Transitional

vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen