Press Esc to close

Unterschied Bilanz GuV

Bilanz und GuV gehören zwingend zusammen und sind ein Teil des Jahresabschlusses für bilanzpflichtige Unternehmen. Hinzu kommt für bestimmte diese bilanzpflichtigen Unternehmen noch die Erklärung zur wirtschaftlichen Lage des Unternehmens als Anlage zum Jahresabschluss.

Unterschied Bilanz GuV: Die Bilanz ist eine reine Gegenüberstellung von Vermögen (Aktiva) und Schulden (Passiva) oder anders ausgedrückt von Kapitalverwendung (Aktiva) und Kapitalherkunft (Passiva) zum Stichtag.

Der Stichtag ist das Ende eines Wirtschaftsjahres, meist übereinstimmend mit dem Kalenderjahr. Die Bilanz ist also eine Zeitpunktrechnung.

Im Unterschied dazu ist die GuV eine Gewinn- und Verlustrechnung und bildet das Wirtschaftsjahr als Periode ab. Die GuV ist somit eine Zeitraumrechnung.

Die GuV zeigt, wo und wie Umsatz und Gewinn oder auch Verlust entstanden sind: z. B. durch Verkäufe von Anlagevermögen oder durch betriebliche Aktivitäten wie die Herstellung und der Verkauf von Produkten oder dem Erbringen von Diensten und Leistungen.

Zur Analyse der Betriebssituation sind beide Teile des Jahresabschlusses erforderlich, jedoch ist die Gewinn- und Verlustrechnung GuV aussagekräftiger in Bezug auf die gehabten Aktivitäten eines Unternehmens und stellt somit die Grundlage für strategische Zukunftsentscheidungen.

Wenn Sie eine Frage zum Unterschied Bilanz GuV stellen möchten, nutzen Sie bitte mein Kontaktformular: Sie erhalten meine Antwort selbstverständlich kostenfrei.


zurück zur FAQ-Übersicht


Valid XHTML 1.0 Transitional

vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen vorgeladen